English

Schischyphusch - oder Der Kellner meines Onkels

Mein lang gehegter Wunsch Radiomoderator zu werden ließ sich 1997 auf Hobby-Ebene in die Tat umsetzen. Als das Freie Senderkombinat, (ein Zusammenschluss verschiedener linksgerichteter Radioinitiativen), 1997 eine eigene Frequenz bekam, gelang es mir auf den Zug aufzuspringen, bevor man wegen des Ansturms von Interessenten den Eingstieg erschwerte.
Zunächst versuchte ich es in der Kulturredaktion. Hier war die Luft schwanger von Ardorno-Zitaten und akademischen Verbal-Plustereien, die ich "postplenar" in ihre Einzelteile zerlegen und im Fremdwörterlexikon nachschlagen musste. Dies traf auch auf folgende Aussage zu, mit der mir ein Redaktionsmitglied den Atem nahm:

"Rock ist die Hypostasie des bürgerlichen Individuums."
Solcherlei Bull Shit können nur Akademiker von sich geben, die Musik noch nie mit dem Bauch gehört haben.
In der Musikredaktion stieß ich mit meinem Konzept für eine Rocksendung auf Ablehnung. Auch hier wurde Rock als konservativ, ja bürgerlich angesehen. Den überwiegend vertretenen Ansatz (Wir spielen alles, was elektronisch erzeugt ist und klingt wie unter Wasser abgespielt), hielt man hingegen für progressiv.
Da die Redaktionsmitglieder aber viel von Gleichberechtigung hielten, gelang es mir, einen Sendeplatz zu ergattern indem ich argumentierte, Rock sei als ernstzunehmendes Genre beim FSK unterrepräsentiert, weil gar nicht vorhanden. Ich nannte meine monatliche Rock Show "Magic Bus".

© Copyright Robbie Sandberg

Login